Hohenfels

Blick auf die Kirche

Blick auf die Kirche

Der Doppelort Hohenfels-Essingen liegt eingebettet im Tal des Hangelsbach, eingerahmt vom Feuerberg, dem Alten Voß sowie dem Mühlenberg.

Der Ortsteil Hohenfels war, wie Funde belegen, schon zu römischer und fränkischer Zeit besiedelt und wurde 948 erstmals urkundlich erwähnt.

Bekannt ist Hohenfels-Essingen vor allem durch seine Mühlsteinhöhlen. In den Steinbrüchen rund um den Mühlenberg wurde und wird harter Basalt gebrochen und als Mühlstein, Pflasterstein oder Skulptur mit der Eifelbahn in die ganze Welt verschickt. Auf dem Erlebnisrundweg „Basaltbrüche Mühlenberg“ lässt sich die beschwerliche Arbeit der Steinhauer in den Mühlsteinhöhlen aus alter Zeit und bei einem Blick in einen der letzten aktiven Basaltsteinbrüche der Eifel noch heute erleben.

490 m ü. NN
Einwohner: 351
Fläche: 5,02 km²
PLZ: 54570
Kfz-Kennzeichen: DAU
Blick auf Hohenfels

Blick auf Hohenfels

Weitere Informationen rund um Hohenfels

Weitere Informationen rund um Hohenfels

Tourist Information Gerolstein

Brunnenstraße 10
54568 Gerolstein

Telefon 065 91 / 94 99 10

E-Mail

Internet www.gerolsteiner-land.eu

Ausflugstipps ab Bahnhof Hohenfels

Eis- und Mühlsteinhöhlen
Die Höhlen sind zunächst durch Gänge entstanden, die früher zur Gewinnung von Mühlsteinen in den Berg getrieben wurden. Die Mühlsteine wurden über Kopf aus dem Gestein gehauen und zum Schluss ohne Sprengstoff aus der Decke gelöst. Dabei wurden in die letzten Verbindungen Holzkeile in kleine Löcher eingeführt, die durch Wässerung aufquollen und schließlich die Stücke, welche die Mühlsteine noch mit der Decke verbanden, sprengten. Als diese Arbeit aufgegeben wurde, blieben die Höhlen zurück, die sich unter bestimmten Voraussetzungen in Eishöhlen verwandeln. Dies ist der Fall, wenn die Höhle nur über einen Eingang verfügt und der Boden bergeinwärts abfällt. Unter diesen Bedingungen kann die im Winter einströmende kalte Luft im Sommer nicht von der leichteren Warmluft verdrängt werden. Nach besonders kalten Wintern weisen die Höhlen so niedrige Temperaturen auf, dass sich im Sommer die einströmende Außenluft an den Wänden zu Eis umbildete.
Die Höhlen sind ganzjährig geöffnet. Bei einem Besuch sind rutschfestes Schuhwerk sowie eine Taschenlampe zu empfehlen.
Ab dem Bahnhof in Hohenfels-Essingen ist der Geo-Erlebnisrundweg „Basaltbrüche Mühlenberg“ mit einer Länge von ca. 3 km, Gehzeit ca. 1,5 Std., ausgeschildert.

Martins-Höhle

Martins-Höhle

Borussia-Höhle

Borussia-Höhle

Sie befinden sich hier:

Familienfoto Eifelquerbahn ... auf Entdeckungstour durch die Vulkaneifel
Hotline: 0 65 91 - 949 987 - 10

Lokschuppen Gerolstein

mehr Infos zur Station Lokschuppen Gerolstein

Lokschuppen Gerolstein

Firmensitz der VEB...

mehr lesen

Gerolstein

1,5 km

mehr Infos zur Station Gerolstein

Gerolstein

Eingebettet in bizarre Felsformationen und...

mehr lesen

Pelm

3,5 km

mehr Infos zur Station Pelm

Pelm

Der Ort Pelm im Herzen der Vulkaneifel

mehr lesen

Hohenfels

9,5 km

mehr Infos zur Station Hohenfels

Hohenfels

Der Doppelort Hohenfels-Essingen liegt...

mehr lesen

Dockweiler

14,5 km

mehr Infos zur Station Dockweiler

Dockweiler

Der im Herzen der Vulkaneifel liegende Ort...

mehr lesen

Rengen

21 km

mehr Infos zur Station Rengen
Rengen

Rengen

Der auf einem kleinen Bergrücken über dem...

mehr lesen

Daun

24 km

mehr Infos zur Station Daun

Daun

Wunderschöne Ferienregion in der Vulkaneifel.

mehr lesen

Darscheid

28,5 km

mehr Infos zur Station Darscheid

Darscheid

Der Ortsname leitet sich ab vom keltischen Wort...

mehr lesen

Utzerath

32,5 km

mehr Infos zur Station Utzerath

Utzerath

…grenzt an die Verbands-gemeinden Kelberg...

mehr lesen

Berenbach

34,5 km

mehr Infos zur Station Berenbach

Berenbach

Der Ort ist Teil der Verbandsgemeinde Kelberg.

mehr lesen

Ulmen

36,5 km

mehr Infos zur Station Ulmen
Ulmen

Ulmen

Gestein und Erde wurden aus dem Untergrund...

mehr lesen

Uersfeld

42 km

mehr Infos zur Station Uersfeld

Uersfeld

Uersfeld liegt im Oberen Elztal – der...

mehr lesen

Laubach

46,5 km

mehr Infos zur Station Laubach

Laubach

Erstmals sicher urkundlich erwähnt wurde...

mehr lesen

Kaisersesch

52 km

mehr Infos zur Station Kaisersesch
Kaisersesch

Kaisersesch

Entstanden als römische Siedlung besitzt...

mehr lesen

Urmersbach

55 km

mehr Infos zur Station Urmersbach

Urmersbach

Der zur Verbandsgemeinde Kaisersesch gehörende...

mehr lesen

Monreal

61 km

mehr Infos zur Station Monreal
Monreal

Monreal

Malerisch überragt von der Löwenburg und der...

mehr lesen

Mayen

71 km

mehr Infos zur Station Mayen
Luftansicht Genovevaburg

Mayen

In Mayen, dem Zentrum der Vulkanischen...

mehr lesen

Kottenheim

74,5 km

mehr Infos zur Station Kottenheim

Kottenheim

Der Ort Kottenheim und seine Umgebung sind...

mehr lesen

Thür

77,5 km

mehr Infos zur Station Thür

Thür

Der 1131 erstmals erwähnte Ort Thür hat heute...

mehr lesen

Mendig

79,5 km

mehr Infos zur Station Mendig

Mendig

Mendig, die über 950 Jahre alte Vulkan- und...

mehr lesen

Kruft

84,5 km

mehr Infos zur Station Kruft
Kruft

Kruft

Die Gemeinde Kruft liegt zwischen Andernach und...

mehr lesen

Plaidt

89 km

mehr Infos zur Station Plaidt

Plaidt

Die Gemeinde Plaidt bildet den Mittelpunkt der...

mehr lesen

Andernach

95 km

mehr Infos zur Station Andernach
Andernach

Andernach

Ausgangspunkt der Eifelquerbahn ist Andernach,...

mehr lesen
Eifelquerbahn
DVD bestellen
DVD
„Unterwegs auf der Eifelquerbahn“
» DVD jetzt bestellen!

VEB Vulkan-Eifel-Bahn Betriebsgesellschaft mbH
Kasselburger Weg 16, 54568 Gerolstein
Tel.: 06591 949987-10, Fax: 06591 949987-19

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 9.00 - 20.00 Uhr
Fr.: 9.00 - 18.00 Uhr / Sa.: 9.00 - 13.00 Uhr

Sitemap © 2017 VEB Vulkan-Eifel-Bahn Betriebsgesellschaft mbH